• Felix Greuter

Frau Holle

Aktualisiert: 1. März

Ein Nachmitag im Januar. Die Sonne kitzelt auf der Nase und die Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Doch die weisse Decke fehlt? Was ist bloss los mit Frau Holle und ihrem Partner Petrus?

Die Strixler versammelten sich mit Velo und Spürsinn in der Widmi. Wegweiser, von Frau Holle gut versteckt, zeigten Sie uns den Weg zu ihrem Geheimversteck am Aabach. Gut gehütet unter der Aufsicht des fleissigen Dammbauers Herrn Biber. Plötzlich im Baum hängend ein weisses Kissen mit süssem, weichem Inhalt. Schneeflocken zum Essen. Sie hat uns also doch nicht vergessen. Mit einem wärmenden Feuer schmeckten diese Flocken um einiges besser.



21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen